Hermann Alexander Graf Keyserling wurde am 20. Juli 1880 in Könno, Gouvernement Livland (heute Estland), dass damals noch zu Russland gehörte, geboren. Er studierte zunächst Geologie und wurde 1902 in diesem Fach promoviert. Er danach kam er zur Philosophie, wollte sich auch habilitieren, entschied sich jedoch dagegen und für ein Leben als freier Schriftsteller. 1920 gründete er die "Schule der Weisheit" in Darmstadt. Durch die Nationalsozialisten verlor die Schule mehr und mehr an Bedeutung.1944 wurde sie völlig zerstört. Keyserling plante einen Neubeginn in Innsbruck, wozu es aber nicht mehr kam, weil er am 26. April 1946 in Aurach (bei Kitzbühl) starb.