Bitte beachten Sie, dass die folgenden Kursangebote nur über die Vhs Wetzlar gebucht werden können! Den link dazu finden Sie auf dieser Seite unten.

Mittwochs 06. 02. – 10. 04. 2019    10:40-12:10 Uhr

 

John Stuart Mill: Über die Freiheit.

 

Einer der größten Klassiker der liberalen politischen Philosophie ist zwar schon über 150 Jahre alt, hat aber nichts von seiner Aktualität eingebüßt, ganz im Gegenteil, erleben wir im Moment die weltweite Einschränkung der (politischen) Freiheit, die Presse wird eingeschränkt, Menschen werden eingesperrt, weil sie einen eigenen Standpunkt vertreten, ferner gibt es eine Tendenz zum Überwachungsstaat. Mill hat den Begriff der Freiheit umfangreich und eingängig beschrieben. Dabei wurde es aber nicht nur ein mitreißendes Plädoyer für die Freiheit, sondern auch ein Ausloten der Grenzen der Freiheit. Im Kurs wollen wir die grundlegenden Gedanken in Über die Freiheit nachzeichnen und diskutieren um seine Worte und die gesellschaftspolitische Grundidee des Liberalismus besser zu verstehen.

Keine Grundkenntnisse erforderlich, jeder ist zum Mitdenken eingeladen.

 

 

Wir benötigen für den Kurs folgendes Büchlein: Mill, John Stuart: Über die Freiheit. Reclam ISBN: 978-3-15-003491-0,    5,00 €.

Donnerstags 28. 03. – 27. 06. 2019    19:30 - 21:00 Uhr

 

„Ich lehre euch den Übermenschen“ – Friedrich Nietzsche zum 175. Geburtstag

 

Der Schopenhauer-Schüler und frühe Richard Wagner-Verehrer gehört zweifellos zu den originellsten und stilistischsten Schriftstellern Deutschlands. Der Mensch und das Leben rücken mit Nietzsche wieder mehr in den Vordergrund des Denkens und er versteht sich als „Arzt der Kultur“. Er versucht sich als Philosoph einer zeitgemäß orientierungslosen, "nihilistischen Zeit". Nietzsche gehört zu den einflussreichsten Philosophen im 20. Jahrhundert. Dabei ist Nietzsche kein systematischer Denker, sondern er schreibt in kurzen Darstellung (Aphorismen).

Wir werden im Kurs Auszüge seines Denkens, die uns in Kopien vorliegen werden, gemeinsam lesen und diskutieren, dabei begegnen uns die Klassiker wie z. B. „Dionysisches“ und „Apollinisches“, der „Wille zur Macht“ sowie der „Übermensch“ und der „tote Gott“. Die Texte stehen uns in einem Reader zur Verfügung.

Keine Grundkenntnisse erforderlich, jeder ist zum Mitdenken eingeladen.

 

 

Besucherzaehler