Bitte beachten Sie, dass die folgenden Kursangebote nur über die KVhs Gießen (Sitz: Lich) gebucht werden können! Den link dazu finden Sie auf dieser Seite unten.

Die Kurse werden in der Anne-Frank-Schule in Linden, Schillerstr. 13A stattfinden! Bitte die Zeiten und die Kursdauer beachten!

Dienstags 4. 9. – 18. 09. 19:00 – 21:15 Uhr

 

VHS-Kurs „Existierst du noch ‒ oder lebst du schon?

Lebenskunst aus philosophischer Perspektive

 

Immer schon haben die Menschen auf ihr Leben hin selbst befragt, so gab es bereits in der Antike eine breite Strömung von dem, was als Lebenskunst, Selbstgestaltung und Lebenskönnerschaft (denn Kunst kommt von Können) gelten kann. Lange Zeit war seither vergangen, bis in der Gegenwart solche Fragen wieder gestellt wurden. Dies bricht bezeichnenderweise dort auf, wo Traditionen, Übereinkünfte und Normen nicht mehr überzeugend sind. Der einzelne Mensch beginnt sich um sich selbst zu sorgen. Situationen brechen ins Leben, in denen nicht diese oder jene vorgefertigte Theorie oder Vorgehensweise anwendbar ist, sondern der Lage angemessenes Handeln erforderlich macht.

Lebenskunst bedeutet daher grundsätzlich, sein Leben in reflektierter Weise führen zu können Dies heißt aber auch, dass es mit einer Anleitung zum guten Leben nicht getan sein kann, es bedarf mehr dazu. Dieses „Mehr“ werden wir im Kurs herauszuarbeiten versuchen. Einschläge Texte, die uns dabei unterstützen, werden in kopierter Form vorliegen.

Vorkenntnisse sind für die Teilnahme nicht erforderlich!

 

 

30. 10. – 13. 11. 19:00 – 21:15 Uhr

 

Richard David Precht:"Wer bin ich - und wenn ja, wie viele?"

 

Wer bin ich? Warum bin ich hier? Was ist der Sinn meines Lebens? Große Fragen, die die Menschheit seit Jahrtausenden bewegen. Früher suchten viele die Antwort darauf zum Beispiel bei den etablierten Kirchen oder in der Tradition. Das wird heute mit dem Wegfall solcher „Autoritäten“ immer schwerer. Antworten können die Menschen oft nur noch aus sich selbst gewinnen.

Eine Hilfe könnte die, lange Zeit eher abstrakt-theoretische, Philosophie sein. Wenn sie den Brückenschlag in den Alltag der Menschen vollziehen würde. Hier setzt der Philosoph und Autor Richard David Precht mit seinem Buch „Wer bin ich – und wenn ja, wie viele“ an. Er versucht, die oft eher trocken geschilderten philosophischen Denkströmungen und Erklärungsmodelle auf solche „Alltagsfragen“ zu übertragen. Mit Erfolg. Precht zeigt, dass Philosophie mehr ist als eine verstaubte historische Sache. Ihm geht es nicht um Philosophen und ihre Theorien um ihrer selbst willen. Stattdessen zeigt er, wie man mit philosophischen Denkansätzen Fragen unseres heutigen Lebens auseinandernehmen und für sich beantworten kann.

 

Keine Vorkenntnisse erforderlich. Für den Kurs benötigen wir das o. g. Buch von R. D. Precht.