Wie ich wurde, was ich bin

Dr. phil. Manfred Klein

Ich bin Jahrgang 1965, mein Berufsleben habe ich als Großhandelskaufmann begonnen. Später kam eine Weiterbildung zum Staatlich-geprüften-Betriebswirt dazu. Nach kurzer Berufstätigkeit entschloss ich mich zum Studium der Philosophie, Germanistik, Erziehungswissenschaften in Gießen, was ich 2007 mit der Promotion abschloss. Ich arbeitete nebenbei auch in Bildungszentren und bediente Lehraufträge an der Universität Gießen. Ferner war ich als Ethiklehrer in der Oberstufe tätig.

 

Während meines Studiums (Philosophie, Germanistik, Erziehungswissenschaften) wünschte ich mir, Philosophie einem breiteren Publikum vorstellen zu können, auch, um zu zeigen, was an der Universität scheinbar „im Verborgenen“ gelehrt wird. Ich biete in meinen Kursen die Geschichte der Philosophie (z. B. Antike, Kant, Goethe, Schiller, Nietzsche u. v. m.) Philosophie in der Literatur (Poesie) sowie das Sein des Menschen in seinem Lebensvollzug, ethischem Streben, Lebensglück und der Kunst des Lebens, darüber hinaus auch weitere Themen (auch mit aktuellem Bezug) an. Dabei zeigt sich, wie unendlich Prozesse des philosophischen Denkens sein können und wie man Dinge, die man nicht vollständig erkennen kann, dennoch einsichtig werden können; auf diese spannende Reise lade ich Sie hiermit ein.

 

Gleichzeitig möchte ich, dass die Teilnehmer, sofern sie es wünschen, selbst zu Wort kommen, denn bereits Platon sprach davon, dass sich Erkenntnis nur im Gespräch ereignet. Ein Paradebeispiel für das lebenslange Lernen bildet ebenso das „Selbstdenken“ wie es Immanuel Kant forderte (im Grunde Gehirn-Jogging), was den Geist wach und fit hält. In meinem Kurs sind Vorkenntnisse nicht notwendig, jeder kann teilnehmen! Ich rate also: anmelden und reinschnuppern!

 

Ach ja, das ist noch wichtig!

Warum interessiere ich mich so für den Menschen? Naja, irgendwie betrifft es mich ja selbst und was ist sinnvoller als sich mit sich, aber auch mit seinem gegenüber zu beschäftigen, warum ist man so wie man ist? Fördert das Nachdenken denn auch das Verständnis zum nächsten Menschen? Zugegeben mehr Fragen als Antworten, aber, ach ja, wir waren bei Philosophie und das heißt ja, dass Fragen interessanter sind als Antworten. Das ist also genau das, was mich antreibt.

Spezielle Interessen

-Geschichte der Philosophie

-Anthropologie

-Lebensphilosophie

-Philosophie der Lebenskunst

-Ethik

 

Bitte wählen sie oben den Button "Themen" , um zu den Inhalten zu gelangen.

Ich liebe, was ich tue


Besucherzaehler